Klassenstatistik

Klasse Anzahl Schüler(innen) rk. ev. Ethik
1a 20 15 1 4
1b 19 11 1 7
1c 17 9 3 5
2a 22 9 2 11
2b 22 11 3 8
3a 27 13 6 8
3b 27 12 3 12
4a 26 13 4 9
4b 21 10 3 8
gesamt 201 (109m, 92w) 103 26 72

 

Klassenkonzepte

Die Inklusion von Schüler(inne)n mit geringem Förderbedarf findet an unserer Schule seit vielen Jahren in enger Kooperation mit dem Förderzentrum Don-Bosco statt. Zunächst in Form von Kooperationsklassen, seit vier Jahren auch durch das Modell der Partnerklassen.

Kooperationsklasse: 4a

Integration von 3 – 6 Kindern mit diagnostiziertem Förderbedarf in der Regelklasse.
Dabei erhält die Lehrkraft sowie die Schüler(innen) Beratung und Unterstützung durch den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD) des Sonderpädagogischen Förderzentrums (Don-Bosco-Schule).
In der Regel richtet sich das Wochenstundenkontingent des MSD nach der Anzahl der Kinder mit Förderbedarf.
Der MSD fördert die Schüler zusammen mit der Klassenlehrkraft im gemeinsamen Unterricht (Teamteaching), in der Kleingruppe (parallel zum Klassenunterricht) sowie bei Bedarf individuell im Einzelunterricht. Der MSD hilft bei der Koordination von Fachdiensten zur individuellen Förderung von Schüler(inne)n.
 

Partnerklasse: 2P

Seit dem Schuljahr 2016/17 haben wir an unserer Schule eine Diagnose- und Förderklasse der Don-Bosco-Schule parallel zu einer ersten Grundschulklasse eingerichtet.
Die Entscheidung beider Schulen zu dieser Partnerschaft bedurfte der Zustimmung und Unterstützung beider Sachaufwandsträger (Landratsamt Ostallgäu und Stadt Marktoberdorf).
Das Konzept der Partnerklassen sieht vor, dass beide Klassenlehrkräfte gemäß ihres Auftrags in ihrer Klasse arbeiten, aber auch alle Möglichkeiten genutzt werden, um miteinander und voneinander zu lernen.
Bereiche der Kooperation sind: Gemeinsame Wandertage und Feiern im Jahreslauf, gemeinsame Sport- und Musikstunden, sowie der kooperative Unterricht in Werken und Gestalten während des ersten Schuljahres. Im Schuljahr 2021/22 kooperiert die Klasse 2P mit der Regelklasse 2a.